top of page
  • AutorenbildMarcel Michels

Was Ihr Haar im Winter braucht: Tipps für die richtige Pflege

Winterliche Haarpflege: Schützende Maßnahmen für gesundes und strahlendes Haar.



 Haarpflege im Winter | Marcel Michels  | Friseur Bonn
Haarpflege im Winter | Marcel Michels | Friseur Bonn

Liebe Leserinnen und Leser,


herzlich willkommen zu meinem neuen Blogbeitrag! Erfahren Sie in diesem Beitrag wertvolle Tipps und schützende Maßnahmen vom Experten für die richtige Pflege Ihrer Haare in der kalten Jahreszeit.


1. Feuchtigkeit ist das A und O:

Häufig ist im Winter die Luft trocken, unter anderem schon wegen der Heizungsluft, was zu brüchigem Haar führen kann. Benutzen Sie deshalb feuchtigkeitsspendende Shampoos und Spülungen, damit Ihr Haar gut mit Feuchtigkeit versorgt ist. Auch Intensivkuren und Masken sind ideal, um dem Haar die nötige Feuchtigkeit zurückzugeben. Ein Saunabesuch im Winter mit einer Haarmaske auf dem feuchten Haar kann ebenfalls hervorragende Ergebnisse erzielen. Eines der intensivsten Produkte um den Haaren die nötige Feuchtigkeit zu geben ist die Serie Urban Moisture von SHU UEMURA.


2. Weniger Hitze, mehr Schutz:

Im Winter sollten Sie die Verwendung von Stylinggeräten wie Glätteisen oder Lockenstab einschränken. Wenn Sie sie dennoch verwenden, denken Sie an einen Hitzeschutz, um Ihr Haar vor Schäden zu bewahren. Hier empfiehlt sich z.B. die Blow Out Cream oder das Heat Protection Spray von NEWSHA.



3. Mützen, Schals und Co. als Schutzschild

Accessoires wie Mützen und Schals sind nicht nur modisch, sondern auch praktisch, um das Haar vor rauen Witterungsbedingungen zu schützen. Reiben die Haare an der Kleidung, kann das zu Frizz, Spliss und Haarbruch führen. Tragen Sie daher einen locker gebundenen Zopf oder Dutt unter der Mütze, um die Reibung zu minimieren


 Haarpflege bei kalten Temperaturen | Marcel Michels  | Friseur Bonn
Haarpflege bei kalten Temperaturen | Marcel Michels | Friseur Bonn

4. Regelmäßiges Haare schneiden gegen Spliss:

Im Winter ist es besonders wichtig, die Haarspitzen regelmäßig zu schneiden. Trockene Luft und Temperaturschwankungen können zu Spliss führen, der sich leicht ausbreitet. Regelmäßiges Schneiden hält die Haarspitzen gesund und verhindert, dass noch mehr Spliss entsteht. Und noch ein Tipp: Gerade für lange Haare eignet sich der Calligraphy Cut für das Spitzenschneiden. Der Vorteil: Durch den 21 Grad Winkel werden die Haare schräg geschnitten. Die dadurch gewonnene Elastizität und Flexibilität reduziert die Bildung von Spliss.


Fazit:

Winterliche Bedingungen erfordern eine besondere Haarpflege. Mit den richtigen Produkten, Schutzmaßnahmen und einer bewussten Ernährung können Sie dafür sorgen, dass Ihre „Mähne“ auch in der kalten Jahreszeit gesund, glänzend und gut geschützt bleibt. Gönnen Sie Ihrem Haar die Extraportion Pflege und starten strahlend in den Winter.



Bis zum nächsten Beitrag,

Ihr Friseurexperte Marcel Michels



PS: Nutzen Sie das unten stehende Kommentarfeld um uns Ideen und Anregungen zu geben, oder sprechen Sie uns persönlich an!

176 Ansichten0 Kommentare

Muttertag

Kommentare


bottom of page